Sie sind hier: Startseite » Familienrecht

Düsseldorfer Tabelle mit Anmerkungen

Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2017

Die Düsseldorfer Tabelle enthält Leitlinien für den Unterhaltsbedarf von Unterhaltsberechtigten. Sie beruht auf Koordinierungsgesprächen zwischen Richterinnen und Richtern der Familiensenate der Oberlandesgerichte Düsseldorf, Köln, Hamm, der Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e.V. sowie einer Umfrage bei den übrigen Oberlandesgerichten.Zum 01.01.2017 werden die Bedarfssätze der Düsseldorfer erneut angehoben. Der Mindestunterhalt steigt für Kinder bis zum fünften Lebensjahr um 7 Euro auf 342 Euro. Sechs- bis Elfjährige haben Anspruch auf 393 Euro und somit um 9 Euro. 12 bis 17-Jährige Kinder bekommen 460 statt 450 Euro monatlich.
(gültig ab 01.01.2017)

Nettoeinkommen des Barunterhalts­pflichtigen (Anm. 3, 4)

Altersstufen in Jahren
(§ 1612 a Abs. 1 BGB)

Prozent­satz

Bedarfs­kontroll­betrag (Anm. 6)

0 bis 5

6 bis 11

12 bis 17

ab 18

Alle Beträge in Euro

bis 1.500

342

393

460

527

100

880 / 1080

1.501 - 1.900

360

413

483

554

105

1.180

1.901 - 2.300

377

433

506

580

110

1.280

2.301 - 2.700

394

452

529

607

115

1.380

2.701 - 3.100

411

472

552

633

120

1.480

3.101 - 3.500

438

504

589

675

128

1.580

3.501 - 3.900

466

535

626

717

136

1.680

3.901 - 4.300

493

566

663

759

144

1.780

4.301 - 4.700

520

598

700

802

152

1.880

4.701 - 5.100

548

629

736

844

160

1.980

ab 5.101

nach den Umständen des Falles

Anzeige